„Pferd“ kann man lernen – Pferdewirt als Ausbildungsberuf

Die Ausbildung zur Pferdewirtin / zum Pferdewirt dauert 3 Jahre und ist staatlich anerkannt. Es handelt sich um eine duale Berufsausbildung, d.h. gelernt wird im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.

Folgende Fachrichtungen gibt es:
• Pferdehaltung und Service
• Pferdezucht
• Klassische Reitausbildung
• Pferderennen

• Einsatzgebiet Rennreiten
• Einsatzgebiet Trabrennfahren
• Spezialreitweisen

• Einsatzgebiet Westernreiten
• Einsatzgebiet Gangreiten

Verordnung über die Berufsausbildung zum Pferdewirt/zur Pferdewirtin

Ansprechpartner Berufliche Bildung/ Ausbildung Pferdewirt

Für Berlin
Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Oranienstr. 106 - 10969 Berlin
Ansprechpartner:
Frau Holle, Tel.: 030 - 90281388
Internet: www.berlin.de/sen/ias

Für Brandenburg
Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Referat 47, Dorfstr. 1 - 14513 Teltow OT Ruhlsdorf
Ansprechpartner:
Frau Niendorf, Tel.: 03328 - 436-205
Internet: www.brandenburg.de

Weitere Infos www.berufsreiterverband.de

Berufsbegleitende Ausbildung zum Pferdewirt/in Haltung und Service

Die Heimvolkshochschule am Seddiner See bietet für Beschäftigte in Pferdebetrieben regelmäßig einen Vorbereitungslehrgang zur Erlangung des Berufsabschlusses Pferdewirt/in Fachrichtung: Pferdehaltung und Service an.

Auch die Vorbereitung auf die Meisterprüfung ist möglich.

Hier können Sie sich über aktuelle Kurse informieren.

 

Die Landwirtschaftsschule Oranienburg bietet die Vorbereitung auf das Meisterprüfungsverfahren im Beruf Pferdewirt/in, Fachrichtung Pferdehaltung und Service an:

Landkreis Oberhavel
FD Landwirtschaft und Naturschutz

Landwirtschaftsschule
Tiergartenstraße 258
16515 Oranienburg
Tel.: 03301 6017045
Fax: 03301 6017049
E-Mail: Gudrun.Glawe@oberhavel.de